Jüdische Scheidung - Get | BET DIN machsikei hadat BERLIN > Dienstleistungen

BET DIN machsikei hadat BERLIN > Dienstleistungen > Jüdische Scheidung - Get

Jüdische Scheidung - Get

 

Eine Scheidung wird durch den Bet Din mit einem Dokument vollzogen, welches auf Hebräisch Get heißt. Diese offizielle Dokumentation einer Scheidung gemäß dem jüdischen Gesetz ist notwendig, wenn die Geschiedenen wieder heiraten möchten.

Es ist extrem wichtig, dass Paare, die sich scheiden lassen wollen, die richtige Prozedur mit einem anerkannten Bet Din oder religiösen Gericht durchlaufen. Dir korrekte Durchführung und Dokumentation eines Gets kann viel Leid und Ärger vermeiden, so wie die tragische Situation, wo eine der Parteien nicht wieder heiraten kann, weil kein akzeptierter Get vorliegt.

 

Die Unterstützung von Agunot

Der Bet Din tut alles was er kann, um Aguna oder Agun die Scheidung zum Abschluss zu bringen.

 

Die jüdische Scheidungsurkunde (Get) und Durchführung

Die Scheidung und Auflösung einer Ehe treten durch ein Dokument in Kraft. In dem Dokument werden keinerlei Andeutungen hinsichtlich der Verantwortung, der Schuld, des möglichen Fehlverhaltens oder zu den Einzelheiten der finanziellen Vereinbarung gemacht. Es hat nichts mit irgendeinem Aspekt der zivilen Scheidung und Vereinbarungen zu tun.

Es beinhaltet keinerlei Segensspruch oder Bezug zu G-tt. Es ist kein Gebet oder Glaubensbekenntnis erforderlich. Der Get ist ausschließlich ein religionsrechtliches Dokument, welches die bestehende Verbindung durch die Eheschließung auflöst, und anerkennt, dass das geschiedene Paar nun wieder frei ist, um gemäß dem jüdischen Gesetz wieder zu heiraten.

Der Get selbst ist ein Dokument von zwölf Zeilen. Die Erklärung muss in perfekter Schrift geschrieben sein, und auf dieselbe Art und Weise geschrieben sein und gemäß derselben Vorgaben wie die Tora-Rolle. Hierfür ist ein erfahrener Schriftgelehrte erforderlich, unter der Aufsicht eines speziell ausgebildeten Rabbiners.

Ein Get wird nur dann angefertigt, wenn beide Parteien aus freiem Willen ihre Ehe beenden wollen. Vor qualifizierten Zeugen und dem ausführenden Rabbiner wird der Get auf Wunsch des Ehemannes angefertigt.

Die Zeugen unterschreiben das Dokument und es wird genauestens gemäß den Vorgaben überprüft. Der Get wird dem Mann übergeben, der somit zum Besitzer des vollendeten Dokuments wird.
Sollte es aus geographischen Gründen oder auch anderen Gründen nicht möglich sein, bzw. nicht ratsam sein die beiden Parteien zusammen zu führen, dann kann die Prozedur durch einen Bevollmächtigten oder Vollmacht durchgeführt werden. Es ist möglich einen korrekten Get anzufertigen auch ohne Kontakt zwischen den sich scheidenden Eheleuten. Die gesamte Prozedur dauert normalerweise nur ein paar Stunden, und erfordert keine Anhörungen oder andere zusätzliche Prozeduren.